BERATUNGSHOTLINE +49(0)7951 97070

Scooter

Um im Alter oder bei körperlichen Einschränkungen weiterhin größere Strecken problemlos zu bewältigen, bieten wir die passende Lösung.

Elektromobile oder E-Scooter sind elektrisch betriebene Mobilitätshilfen, die es Ihnen ermöglichen Ihr Leben weiterhin möglichst selbstbestimmt und unabhängig zu führen. Sei es ein Arztbesuch, bei Spritztouren ins Grüne oder auch zum Einkaufen. Dabei kommen umweltfreundliche, leistungsstarke und leise Elektromotoren zum Einsatz, die ganz einfach an der Steckdose aufzuladen sind.

Je nach Modell können Elektromobile, voll aufgeladen,  Reichweiten bis zu 55 km zurücklegen. Sie bieten einen hohen Sitzkomfort, sind vollständig gefedert und sind auch ohne Führerschein für Jedermann leicht bedienbar.

Sie sind sich unsicher welches Modell, mit welcher Leistung für Sie geeignet ist? Sie wollen ein Elektromobil nutzen, haben aber keinen Führerschein? Sie überlegen ob Miete oder Kauf für Sie das Richtige ist? Hier finden Sie verständlich und nachvollziehbare Informationen zu den zu erfüllende Voraussetzungen und die rechtlichen Rahmenbedingungen rund um das Thema elektrisch betriebene Mobilitätshilfen.

Scooter

Häufig gestellte Fragen

WAS GIBT ES IM TÄGLICHEN UMGANG MIT DEM ELEKTROMOBIL ZU BEACHTEN?

Damit Ihr Elektromobil immer bereit ist für die nächste Fahrt, muss der Akku aufgeladen werden. Dies sollte idealerweise über Nacht geschehen. Elektrisch betriebene Mobilitätshilfen sind sehr sparsam, umweltfreundlich und fahren nahezu geräuschlos, gänzlich ohne Abgase. Somit können sie sowohl draußen, als auch in geschlossenen Räumlichkeiten in Betrieb genommen werden.

ÜBERNIMMT DIE KRANKENKASSE DIE KOSTEN?

Elektromobile gelten als anerkanntes Hilfsmittel der gesetzlichen Krankenversicherungen und sind somit verordnungsfähig. Eine Ärztliche Verordnung, die belegt, dass ein Elektromobil als Hilfsmittel notwendig ist, gilt somit als Voraussetzung für die Bezuschussung oder Kostenübernahme bei der Krankenkasse. Hierfür müssen bestimmte medizinische Indikationen bzw. Diagnosen als Grundlage vorliegen.

BENÖTIGE ICH EINEN FÜHRERSCHEIN?

Bei Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h, die ein Elektromobil ohne weiteres erreichen kann, ist kein Führerschein erforderlich. Als Voraussetzung gilt jedoch, dass Mindestalter von 15 Jahren erreicht zu haben. Für jüngere Personen kann eine Ausnahmegenehmigung bei der Verwaltungsbehörde beantragt werden.

WO KANN UND DARF EIN ELEKTROMOBIL GENUTZT WERDEN?

In Fußgängerzonen oder auf Gehwegen dürfen Elektromobile in Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. Um mit Ihrem Elektromobil Fahrradwege und Straßen zu befahren, empfiehlt es sich eine Mobilitätshilfe mit einer höheren Leistung von ca. 10 km/h zu nutzen. Dies begünstigt die Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer und mehr Sicherheit für Sie.

WELCHE VERSICHERUNGEN SIND ERFORDERLICH?

Bei Elektromobile, die eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h erreichen, sind Sie von einer Versicherungspflicht befreit. Einige private Haftpflichtversicherungen bieten einen Versicherungsschutz häufig ohne Zusatzkosten an. Für Elektromobile mit einer höheren Leistung benötigen Sie eine eigenständige Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung und ein Versicherungskennzeichen, ein sogenanntes „Mofa-Kennzeichen“. Bei Auslieferung und Einweisung durch unsere Mitarbeiter erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen, die für die Anmeldung notwendig sind.

MÜSSEN ELEKTROMOBILE REGELMÄSSIG DEM TÜV VORGEFÜHRT WERDEN?

Elektromobile mit einer Geschwindigkeit von bis zu 15 km/h benötigen keine Zulassung. Daher ist auch keine 2-jähgige Überprüfung durch den TÜV oder eine andere Überwachungseinrichtung notwendig.

Jedoch bieten wir Ihnen zu Ihrer eigenen Sicherheit einen Scooter-Mobilitätsservice an, der zwei Mal im Jahr durchgeführt werden kann. Dieser beinhaltet die Überprüfung der elektrischen Anlage, der Bremssysteme und die Sichtung der Batteriekapazität. Diese Leistungen werden von den Krankenkassen in der Regel nicht übernommen und müssen privat getragen werden.

WELCHES MODELL IST FÜR MEINE BEDÜRFNISSE GUT GEEIGNET?

Die Auswahl des passenden Elektromobils hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Um mit Ihnen die geeignete Mobilitätshilfe auszuwählen, geben wir Ihnen nachfolgend einen kleinen Einblick, welche Informationen für unseren Fachberater vorab relevant sind:

  • Fahren Sie eher in der Stadt oder auf dem Land?
  • Gibt es in Ihrem Wohnumfeld größere Steigungen?
  • Welche Reichweiten möchten Sie gerne mit diesem Hilfsmittel überbrücken?
  • Welches Zubehör ist Ihnen wichtig?
  • Möchten Sie Ihren E-Scooter möglicherweise in einem PKW befördern?

Für eine ausführliche, persönliche Beratung inklusive Probefahrt unserer Modelle stehen Ihnen unsere Fachkräfte jederzeit zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns!

Copyright © 2020 redcat DESIGNGROUP